Der EHC Winterthur wurde 1929 gegründet.
Am 30. Mai 1963 kam es zur Fusion mit dem EHC Veltheim zu Rot-Weiss Winterthur.
Seither wird allgemein auch das Jahr 1963 als Gründungsjahr des EHCW angegeben.
Am 22. April 1980 erfolgte schliesslich wieder die Umbenennung in den früheren Namen EHC Winterthur.
Aufstieg in die NLB 1969, 2015 / Amateurmeister 2010, 2015


Bild: Isler Architekten AG

Zielbau Arena

Die Eishalle Deutweg, durch Sponsoringvertrag Zielbau Arena, ist die einzige Eissporthalle in der Stadt Winterthur. Neben der Eishalle gehören auch zwei Aussenbahnen zur Anlage.

Adresse: Grüzefeldstrasse 30, 8400 Winterthur
Erbaut: 2002
Kapazität: 2'496


Der am 10. Mai 1896 gegründete Verein wurde dreimal Schweizer Meister (1906, 1908 und 1916/17).
In seiner letzten Blütezeit bestritt er zwei Ligacup-Finals und zwei Cup-Finals.
Zudem nahm der FCW fünfmal von 1970 bis 1975 am UEFA Intertoto-Cup teil.


Bild: Michael Haug

Stadion Schützenwiese

Die Schützenwiese ist seit der Gründung des FC Winterthur der Trainings- und Wettkampfplatz des Fussballvereins.

Adresse: Rennweg 5, 8400 Winterthur
Erbaut: 1955
Sanierungen: 1990, 2015
Kapazität: 9'400